Zur sophiologie-Debatte (häresievorwurf)

1935 formulierte Metropolit Sergij (Stragorodskij) von Moskau einen Häresievorwurf gegenüber Sergij Bulgakovs Sophiologie, nachdem er von einigen Gegnern Bulgakovs Auszüge aus Bulgakovs Schriften zwecks Häresieanklage erhalten hatte. Metropolit Sergij fungierte seit 1925 als Verweser des Patriarchenamtes, nachdem der 1918 am Landeskonzil gewählte Patriarch Tichon gestorben war; als Stalin 1943 die Wahl eines Patriarchen erlaubte, wurde er zum Patriarchen der Russischen Orthodoxen Kirche gewählt.

Den Kontext bilden die kirchenpolitischen Auseinandersetzung jener Zeit: Metropolit Evlogij von Frankreich und Westeuropa hatte sich 1931 von der Oberleitung des Metropoliten Sergij in Moskau aufgrund dessen Loyalität zum Sowjetregime losgesagt und die Eparchie dem ökumenischen Patriarchen in Konstantinopel unterstellt. Der Häresievorwurf gegenüber Bulgakov muss deshalb auch im Rahmen des Machtkampfs zwischen Metropolit Evlogij und Metropolit Sergij betrachtet werden.

Zudem war es in Paris zu einer inhaltlichen Debatte zwischen Bulgakov und seinen Schülern Vladimir Losskij und Georgij Florovskij gekommen, die im Gegensatz zu Bulgakovs spekulativer Sophiologie eine „Neopatristische Theologie“ etablieren wollten. Letzere wurde nach dem Tode Bulgakovs für das St. Serge-Institut prägend. Vl. Losskij wiederum gehörte damals zu einer Gruppe Orthodoxer, die Moskau die Treue hielten.

Zur Klärung des Vorwurfs bildete Evlogij eine Sonderkommission, die Bulgakov freundlich gesinnt war, so dass er weiterhin am St. Serge- Institut in Paris lehren durfte.  Vl. Losskij bereute später seine Rolle in Bulgakovs Anklage und gestand ihm zu, die richtigen Fragen gestellt zu haben: "Le père Serge a posé les vraies questions, même si l'on ne peut accepter les réponses qu'il y a proposées." "Antimodernistische" orthodoxe Kreise betonen den Häresievorwurf weiterhin (vgl. Link).

Die gegenwärtige offizielle Haltung der Russischen Orthodoxen Kirche gegenüber Bulgakov ist noch ungeklärt. Der Häresie-Vorwurf steht jedoch nicht mehr im Vordergrund. Zum 125. Geburtstag ist Bulgakov eine Ausgabe des Journals der Moskauer Patriarchie gewidmet worden: Žurnal Moskovskoj Patriarchii 10/1996.
Metropolit Ilarion, Leiter des Aussenamtes des Moskauer Patriarchats äusserte sich 1999 auf folgende Weise: "The heritage of Fr. Sergius Bulgakov, one of the most outstanding Orthodox theologians of the twentieth century, has not yet been really studied in Russia either. Lossky’s and Metropolitan Sergius’ (Stragorodsky) criticisms of Bulgakov's “sophiology” were far from exhausting or closing the argument, but only the first phase of a discussion which has not yet gained momentum." (s. 1999 pdf).

Am 5. Dezember 2016 hat Patriarch Kirill bei seinem Besuch des Friedhofs Sainte Geneviève-des-Bois 25km südlich von Paris Blumen auf das Grab von Elena und Sergij Bulgakov (vorne rechts) gelegt. Der Patriarch betete für die „Heilung aller Trennungswunden des 20. Jahrhunderts, darunter auch der Wunden, die immer noch auf irgendeine Weise am Leib der russischen Emigration spürbar sind. [...] Hier ruhen bemerkenswerte Vertreter unseres Volks, die Blüte der russischen Intelligenz.“

www.blagovest-info.ru, 6. Dezember 2016; http://www.patriarchia.ru/db/text/4706624.html


Eine detailreiche Aufzählung der Ereignisse um den Häresie-Vorwurf bietet der Artikel von Anna Rezničenko in der Orthodoxen Enzyklopädie (2009) unter der Redaktion von Patriarch Kirill von Moskau und ganz Russland (siehe auch unter Lexika). Der Artikel findet sich in deutscher Übersetzung in: Sergij Bulgakov, Aus meinem Leben, Münster 2017, S. 167–189. 

 

Umfangreiche Materialien zur Sophia-Kontroverse in russischer Sprache wurden von Alexej Kozyrev und Alexej Klimov publiziert in: Записки русской академической группы в США / Transactions of the Association of Russian-American Scholars in the USA XXXIX (2016), S. 5–409

Textsammlung zum Häresie-Vorwurf

Die Dokumente sind aus urheberrechtlichen Gründen mit einem Passwort geschützt, das Sie bei regula.zwahlen@unifr.ch anfordern können.

Urteil des Moskauer Bischofskonzils von 1935:
Определение Архиерейского Собора РПЦЗ о новом учении протоиерея Сергия Булгакова о Софии-Премудрости Божией (pdf, 2,1mb)

Englisch: Decision of the Council of Bishops of the Russian Orthodox Church Outside of Russia, Dated October 17 (30), 1935, On the New Doctrine of Archpriest Sergius Bulgakov Concerning Sophia, the Wisdom of God," Living Orthodoxy 17 (1995), 23-34, translated by Isaac Lambertsen.

Urteil des Moskauer Bischofskonzils von 1935 und Rechenschaftsbericht von Sergij Bulgakov an Metropolit Evlogij:

Russisch: O Sofii Premudrosti Božiej: Ukaz Moskovskoj patriarchii i dokladnyja zapiski Sergeja Nikolaeviča Bulgakova Mitropolitu Evlogiju. Pariž, 1935 (pdf, 5,4mb)

Deutsch: Rechenschaftsbericht des Professors und Oberpriesters Sergius Bulgakov, erstattet im Oktober 1935 an seine Heiligkeit den Metropoliten Eulogius. Orient und Occident 1 (1936), 11–27. (Verordnung des Moskauer Patriarchats, 1-10) pdf (6 mb)

Englisch: Memorandum presented […] to the Metropoliten Eulogius [Abstracts]. In: The Christian East, 1936. Vol. 16, N. 1/2, 48-49 (pdf 3.4mb)

Rechenschaftsbericht von Sergij Bulgakov anlässlich der Bestimmung des Bischofskonzils der ROK im Ausland (Karlovitz):

Dokladnaja zapiska Mitropolitu Evlogiju Sergija Bulgakova po povodu opredělenija Archierejskago sobora v Karlovcach otnositel´no učenija o Sofii Premudrosti Božiej (Ešče k voprosu o Sofii, Premudrosti Božiej). Paris: YMCA Press, 1936 (pdf, 2,7mb)

Zeitgenössische Debatte:
Antonij (Chrapovickij): Kogda ėto končitsja? (Когда это кончится?) [Wann nimmt das ein Ende?]. In: Novoe vremja (Belgrad).  1924, N. 1005 4. Sept.

Grabbe, Ju.: Korni cerkovnoj smuty. Parižskoe bratstvo sv. Sofii i Rozenkrejcery [Wurzeln der kirchlichen Wirren. Die Bruderschaft der Hl. Sophia und die Rosenkreuzer]. Belgrad 1927

Knies, R.: Sophia, ein theologisches und philosophisches Vexierbild. In: West Östlicher Weg.  1928, N. 1, 47–55

Iljin, Vladimir N.: Die Lehre von Sophia der Weisheit Gottes in der neuesten russischen Theologie. In: West Östlicher Weg.  1929, N. 2, 170–85, 225–30

Ioann (Maksimovič): Učenie o Sofii Premudrosti Božiej [Die Lehre von der Sophia, der Weisheit Gottes]. Warschau 1930

Ioann (Maksimovič): Počitanie Bogorodicy i novoe napravlenie russkoj religiozno-filosofskoj mysli [Die Verehrung der Gottesmutter und die neue Richtung des russischen religiös-philosophischen Denkens]. In: Cerkovnaja žizn'.  1936-37,

Vladimir Losskij: Spor o sofii. „Dokladnaja Zapiska“ prot. S. Bulgakova i smysl Ukaza Moskovskoj Patriarchii [Der Sophien-Streit. Der „Rechenschaftsbericht“ des Oberpriesters S. Bulgakov und die Bedeutung der Verordnung des Moskauer Patriarchats]. Paris 1936 (worddoc, 224kb; Link)

Serafim (Sobolev), Arch.: Novoe uchenie o Sofii Premudrosti Bozhiei (Новое учение о Софии Премудрости Божией). Sofia 1935
Serafim (Sobolev), Arch.: Protoerej S. N. Bulgakov kak tolkovatel' svjaščennago pisanija (Протоерей С. Н. Булгаков как толкователь священнаго писания). Sofija 1936
Serafim (Sobolev), Arch.: Защита софианской ереси протоиереем Сергием Булгаковым пред лицом Архиерейского Собора Русской Зарубежной Церкви. Sofija 1937 (Link)

Arsen'ev, N.: Mudrovanie v bogoslovii? Po povodu “sofianskoi” polemiki (Мудрование в богословии? По поводу "софианской" полемики). Warszawa 1936

И.Лаговской: Догматический опыт и догматические схемы (К „осуждению" учения о. С.Булгакова). РСХД №12/1936 №1,2

Danzas, Julie: Les reminiscences gnostiques dans la philosophie religieuse russe moderne. In: Revues de sciences philosophiques et théologiques.  1936, N. 25, 658–85

Lialine, C.: Le débat sophiologique. In: Irénikon.  1936, N. 6 13, 168–206, 328–29, 675–705

Grabbe, P. N.: O parižskich 'bogoslovach'" [Die Pariser "Theologen"]. Rovno 1937

Grabbe, P. N.: Doklad o gnostičeskich kornjach učenija Bulgakova [II Vsezarubežnomu Soboru] [Vortrag zu den gnostischen Wurzeln der Lehre Bulgakovs [am II. Allausländischen Konzil]]. Sremski Karlovcy 1938. Übersetzung: EN: Grabbe, Paul M. Count , Lambertsen, Isaac E., Wertz, Joachim: Concerning the False Teaching of Archpriest Sergius Bulgakov. In: Living Orthodoxy.  1994, N. 16, 15-28

Spätere Darstellungen:
Lampert, E.: The Divine Realm. London 1944

Schultze, Bernhard (1940), 'Der gegenwärtige Streit um die Sophia, die göttliche Weisheit in der Orthodoxie.' Stimmen der Zeit, 137: 318-324.

Tyszkiewicz, S. (1947), 'Sergej Bulgakov. Der Theologe v. der hl. "Sophia".' Wort und Wahrheit, 2: 408ff.

Zander, Lev Aleksandrovič: Die Weisheit Gottes im russischen Glauben und Denken. In: Kerygma und Dogma.  1956, N. 2, 29–53

Ėikalovič, Gennadij (Igumen): Delo prot. Sergija Bulgakova: (Ist. kanva spora o Sofii) (Дело прот. Сергия Булгакова : (Ист. канва спора о Софии)). San Francisco 1980

В.Зеньковский: Дело об обвинении о.Сергия Булгакова в ереси. In: Вестнк РСХД 149, 1 (1987)

P.M.: K voprosu o tak nazyvaemom "edinoličnom mnenii" mitropolita Sergija [Zur Frage der sogenannten "persönlichen Ansicht" des Metropoliten Sergij]. In: Simvol.  1998, N. 39, 151-186 (pdf, 3.2mb)

Sergeev, Mikhail: Divine wisdom and the Trinity: a 20th century controversy in Orthodox theology. In: Greek Orthodox Theological Review.  2000, N. 45 1-4, 573-582

Struve, Nikita A.: Bratstvo Svjatoj Sofii: Materialy i Dokumenty 1923–1939 [Die Bruderschaft der Heiligen Sophia: Unterlagen und Dokumente]. Moskau, Paris 2000; darin: Protokoly Seminarov otca Sergija Bulgakova o Sofii, Premudrosti Božiej (1928, zapis L. Zandera) (pdf, 234 kb; Link)

Ėneeva, N. T.: Spor o sofiologii v russkom zarubež'e 1920-1930 godov [Die Sophia-Kontroverse in der russischen Emigration 1920-1930]. Moskau 2001

Klimov, A. E.: G. V. Florovskij i S. N. Bulgakov. Istorija vzaimootnošenij v svete sporov o sofiologii (Г.В. Флоровский и С.Н. Булгаков. История взаимоотношений в свете споров о софиологии) [G. V. Florovskij i S. N. Bulgakov. Geschichte ihrer Bekanntschaft im Licht des Streits um die Sophiologie]. In: Kozyrev, Aleksej P. (Hrsg.): S.N. Bulgakov: Religiozno-filosofskij put'. Moskau 2003, 86-114 (Link)

Bobrinskoy, Boris: Le père Serge Boulgakov, visionnaire de la Sagesse. In: Contacts. Revue orthodoxe de théologie et de spiritualité.  2004, N. LVI 205, 29-51

Geffert, Bryn: The charges of heresy against Sergii Bulgakov: the majority and minority reports of Evlogii's commission and the final report of the bishops' conference. In: St Vladimir's Theological Quarterly.  2005, N. 49 1-2, 47-66

Stoeckl, Kristina: The theological debates in emigration in: Dies.: Community after totalitarianism. The Eastern Orthodox intellectual tradition and the philosophical discourse of political modernity. Frankfurt, Berlin, Bern u.a. 2008 (Erfurter Studien zur Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums Bd. 5)

Williams, Rowan: The theology of Vladimir Nikolaievich Lossky: an exposition and critique. University of Oxford, 1975 (Link).
Russisch: Bogoslovie V. N. Losskogo: izloženie i kritika (inkl. Spor s Bulgakovym). Kiev 2009, übersetzt von Dar'ja Morozova,  Jurij Vestel'

Zwahlen, Regula M.: Der Häretiker Bulgakov und sein Verteidiger Berdjaev, in: Dies.: Das revolutionäre Ebenbild Gottes. Anthropologien der Menschenwürde bei Nikolaj A. Berdjaev und Sergej N. Bulgakov. Münster 2010 (Syneidos. Deutsch-russische Studien zur Philosophie und Ideengeschichte Bd. 5)

Rezničenko, Anna: Sergej Bulgakov (ėnciklopedičeskaja stat'ja) (pdf, 737 kb), in: O smyslach imën, Moskva 2012.

Paul L. Gavrilyuk, Georges Florovsky and the Russian Religious Renaissance. Oxford 2013 (see chapters 7. Bulgakov's Antipode, and 8. The Sophiological Subtext of Neopatristic Theology).

Sizonenko, Dimitri: L'héritage du père Serge Boulgakov dans la Russie actuelle, in: Le messager orthodoxe 158 (2015), 16–23: Борьба за истину и рецепция наследия Булгакова в России, in: Вестник РХД 203 (2015) с. 37–44

Angel Angelov / Pavel Pavlov / Stoyan Tanev, The Sophiological controversy as a clash of different patristic interpretations, in: Theresia Hainthaler /  Franz Mali /  Gregor Emmeneggeru.a. (Hg.), Sophia. The Wisdom of God - Die Weisheit Gottes. Forscher aus dem Osten und Westen Europas an den Quellen des gemeinsamen Glaubens (=Pro Oriente. Wiener Patristische Tagungen), Innsbruck, Wien 2017, 55–81.

Еще больше текстов...

Forschungsstelle Sergij Bulgakov - Av. Europe 20 - 1700 Freiburg
regula.zwahlen [at] unifr.ch - Swiss University