Die LAMA STUDIE

LAMA steht für Life with ADHD in Momentary Assessment oder auf Deutsch Leben mit ADHS unter momentaner Erfassung.

Wir interessieren uns für das Leben von Kindern mit ADHS, dabei einerseits für ihren Familienalltag und andererseits die zugrunde liegende körperliche Stressregulation.

Kinder mit neuropsychologischen Entwicklungsstörungen haben oft Mühe ihre Gefühle und ihre Taten angemessen zu kontrollieren. Es wird vermutet, dass Kinder mit Regulierungsschwierigkeiten auch ein unterschiedliches Stressregulierungssystem im Körper haben. Die LAMA Studie soll diesen Zusammenhang untersuchen.

Dazu sollen so viele Kinder wie möglich verglichen werden: Kinder mit ADHS, Kinder welche aggressives Verhalten zeigen und Kinder ohne Auffälligkeiten.

Was während der 7-tägigen Testwoche geplant ist, erfahren Sie unter Ablauf.

Unsere Studie ist angewiesen auf alle Eltern von Kindern mit ADHS sowie Eltern von Kindern welche sich manchmal aggressiv oder in einer anderen Weise störend und auffallend verhalten. Unterstützen Sie die Forschung und lernen Sie mehr über die Hintergründe der biologischen Prozesse im Körper.

Ganz wichtig ist auch die sogenannte "Kontrollgruppe". Um herauszufinden, was bei manchen Kindern anders ist als bei anderen im Stressmuster, müssen wir Kinder mit ADHS oder anderen Auffälligkeiten, vergleichen mit Kindern die keine Auffälligkeiten zeigen. Deshalb sprechen wir alle Eltern, Kinder und Jugendlichen an.

Info für Jugendliche ab 14 Jahren: Wenn du an der Studie teilnehmen möchtest, darfst du selbst in die Teilnahme einwilligen und selbst unterschreiben (bei jüngeren Kindern unterschreiben die Eltern für die Kinder), jedoch kannst du nur dann teilnehmen wenn:

  • deine Eltern einverstanden sind (dazu müssen sie zuerst auch gut informiert sein über das Projekt)
  • deine Mutter oder dein Vater auch mitmacht und die Fragen beantwortet während der Testwoche
Projekt LAMA - Rue de Faucigny 2 - 1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 76 56
lama [at] unifr.ch