The Cold War as Political Imagination

Forschungsprojekt, Prof. Dr. Siegfried Weichlein, Prof. Dr. Thomas Hunkeler, Prof. Dr. Elisabeth Bronfen (vom Schweizer Nationalfonds gefördert)

Der Kalte Krieg nahm unterschiedliche Bereiche der Kultur nicht nur in seinen Dienst, sondern beruhte seinerseits auf kulturellen Voraussetzungen. Dieses Projekt fragt nach der kulturellen Konstruktion des Ost-West Gegensatzes durch die Perspektive und mit Hilfe des Konzeptes des politisch Imaginären. Das politisch Imaginäre ist jener Grundstock an Bildern, Metaphern und Narrativen, auf dem unsere Wahrnehmung und unser Verständnis des Politischen beruht. Im Projekt wird untersucht, wie der Konflikt durch bestehende kulturelle Muster geprägt wurde und wie diese daraufhin neu definiert wurden.

Dieser Prozess wird in drei Subprojekten in den Blick genommen.

Zeitgeschichte - Av. Europe 20 - 1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 7998 - Fax +41 26 / 300 9700
email [at] unifr.ch - Swiss University